Der erste Heimsieg in der neuen Spielhalle!

Neustädter drehen nach der Halbzeit auf!

Vor 411 gut gelaunten Zuschauern, mussten die Gastgeber auf den für sechs Spiele gesperrten Jandell Hersisia verzichten, zudem fehlte noch Tim Brauner (Urlaub). Bei den Gästen waren bis auf Obiango alle Topspieler dabei.
Der Beginn gehörte den Shooters, denn mit 12:5 ging der TSV nach vier Minuten in Führung. Die Gäste, die hart um den Klassenerhalt kämpfen müssen, fingen an fast jeden abgegeben Wurf zu treffen und zum Viertelende mit 24:25 seinerseits in Führung zu gehen.
Im 2.Viertel bot sich dasselbe Bild, der TSV kam nicht richtig in den Rhythmus und Bremen nutzte die erhaltenen Chancen eiskalt aus. Die Führung wuchs zwischendurch auf 26:32 an und sollte bis kurz vor der Halbzeit gehalten werden. Durch Topscorer Jake Marvin und Lennart Holsten gelang dem Gastgeber innerhalb von wenigen Sekunden doch noch die Halbzeitführung (47:43).
Dank Meckerns des Gästecoaches begann die 2. Halbzeit mit einem Freiwurf für die Shooters. Rishi Kakad nutzte diesen; es sollte der Startschuss zu einem fulminanten Zwischenspurts sein. Mit 18:4 entschied der TSV die ersten fünf Minuten für sich und konnte sich so auf 65:47 absetzen.
Bis kurz vor Schluss der Partie wuchs der Vorsprung auf 88:57 an und der Sieg vor den feiernden Zuschauern stand schon lange fest. Mit wenig Gegenwehr wurden die letzten drei Minuten dem Gast überlassen, der diese zu einer Ergebniskosmetik nutzte. Am Ende feiern die „temps Shooters“ einen standesgemäßen 92:71 Sieg und festigen, bedingt durch die Niederlagen der Konkurrenz, den 2. Platz.
„In der 1. HZ haben wir nicht mit genug Willen verteidigt und Bremen hat wirklich sehr gut getroffen. Nach der Pause haben unsere Spieler gezeigt, was in ihnen steckt und innerhalb von 5 Minuten das Spiel entschieden. Jake, Rishi und vor allem Mubarak mit seiner Energie und Schnelligkeit, haben ein starkes Spiel gezeigt. Coach Smith gab jedem Spieler (u.a. Hennig, Lungongo und Tyrekidis) Spielzeit, welche gut genutzt wurde. Alle Spieler konnten sich somit mit dem Team feiern lassen. Mit 15 Siegen und nur vier Niederlagen stehen wir weiter auf dem 2. Platz und schauen den beiden wichtigen Spielen in Rendsburg und zu Hause gegen Aschersleben positiv entgegen.

Es spielten:
Marvin (23 Punkte), Kakad (22), Salami (13 / 9 Assists / 6 Rebounds / 6 Steals), Doekhi (12), Welzel (9), Lungongo (7), Holsten (4), Tyrekidis (2), Tsokos, Bankole und Sven Hennig

Leave a Reply