Ebstorf Chancenlos!

Neustädter lassen dem Absteiger keine Chance!

Durch die Ausfälle einiger Stammspieler wurde mit Tim Benkelberg ein Joker gezogen. Der Routinier kam zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison. Bei den Gästen saß Spielertrainer Niebuhr nur auf der Bank und griff nicht in das Spiel ein.
Vor über 250 Zuschauern spielten die Gäste von Beginn an forsch auf und zeigten ansehnlichen und erfolgreichen Basketball. Die Defensive der Shooters nahm das Spiel bis zur 6. Minute aber zu locker, so dass man immer wieder Punkte kassierte. Auf der Anzeigetafel stand eine 10:15 Führung für die Knights. Coach Smith nahm eine Auszeit und war sichtlich unzufrieden mit der gezeigten Leistung und stimmte das Team neu ein. Viertelübergreifend gelang dem Gastgeber nun ein 38:5!!!-Lauf und damit die frühzeitige Entscheidung in diesem Spiel. Der Ball lief endlich schnell durch die eigenen Reihen und die Intensität in der Defensive wurde nach oben geschraubt, um dadurch viele Fast Break Punkte zu erzielen. In die Halbzeit gingen die „temps Shooters“ mit einer 52:24 Führung.
Nach dem Seitenwechsel gehörte die meiste Spielzeit den Spielern, die in dieser Saison nicht so viel Spielzeit bekamen und sie nutzten diese Minuten! Georgios Tyrekidis und Niko Tsokos mit jeweils zehn Punkten und tollen Aktionen zeigten, was sie drauf haben. Am Ende gewann der TSV mit 103:71. Alle freuen sich nun auf das letzte Saisonspiel am kommenden Samstag um 18:30 Uhr im Shooters-Dome.

„Das Team hat zu Beginn einfach zu locker gespielt und dachte, das läuft von ganz allein, was die Gäste toll ausgenutzt haben. Ab der 6. Minute zeigten unsere Spieler dann, warum sie zurecht Vizemeister geworden sind. Schön, dass die Bankspieler so gute Leistungen gezeigt haben. Auch Tim zeigte mit seinen vier Punkten ein gutes Spiel“, so Manager Gebauer.

Es spielten:
Doekhi (25), Salami (20 / 12 Rebounds), Kakad (16), Tyrekidis (10), Tsokos (10), Marvin (7), Lungongo (5), Benkelberg (4), Holsten (4), Hennig (2) und Bankole

Leave a Reply