TK Hannover vs. TSV Neustadt Shooters (79:85 n.V.)

TK Hannover vs. TSV Neustadt Shooters (79:85 n.V.)

 

1.Viertel: 20:21
Halbzeit: 31:38
3.Viertel: 53:50
4.Viertel: 69:69

 

Shooters gewinnen den Krimi beim TKH nach Verlängerung!

Die Gastgeber mussten mit Prasuhn (Sperre) und Eisenblätter (Verletzung) auf die beiden Hoffnungsträger im Abstiegskampf verzichten. Bei den Shooters konnte Coach Vorkapic bis auf Starting Five Spieler Insinger alle Spieler einsetzen.

Das 1.Viertel begann mit einem Dreier von Shooters Akteur Grevesmühl und einem Layup von Sheard zur schnellen 2:5 Führung. Der TKH konnte aber direkt kontern und damit in Führung gehen. In der letzten Minute des Viertels gelang es Sheard, die TSV- Führung zurück zu holen und das Viertel mit 20:21 zu beenden.

Im 2.Viertel konnten die Gäste aus Neustadt das Spielgeschehen kontrollieren und führten immer mit mindestens drei Punkten Vorsprung. In der 15.Minute sogar mit 26:31, doch der TKH ließ nie nach, kämpfte sich zurück und glich das Spiel in der 18.Minute zum 31:31 aus. Die Shooters wollten aber unbedingt mit einer Führung in die Kabine gehen. So waren es Grevesmühl mit einem Dreier, Rodriguez Ubach per Korbleger und O`Garro mit zwei verwandelten Freiwürfen, die die Neustädter mit 31:38 in Führung schossen.

Nach der Halbzeit verflachte das Spiel etwas, denn beide Teams hatten in der Offensive Schwierigkeiten, den Ball in den Korb zu werfen. In der 25.Minute lagen die Shooters weiter mit 39:46 in Führung. Der Gastgeber nutzte anschließend die vielen Fehler der Shooters aus und startete einen 14:4 Lauf, welcher die 53:50 Führung nach dem 3.Viertel bescherte.

Der Start ins letzte Viertel gehörte O`Garro und seinen Shooters. Der Nationalspieler erzielte sechs Punkte in Folge und sorgte damit für den erneuten Führungswechsel in dieser Partie. Mit drei Dreiern innerhalb von drei Minuten gelang es dem TKH erneut die Führung zu erobern und in der 36.Minute mit 66:63 vorne zu liegen. Das gut aufgelegte Duo Grevesmühl/Sheard erzielte sechs Punkte für den TSV und brachte ihr Team wiederum mit 67:69 in Führung. Die letzten Punkte der regulären Spielzeit erzielte der TKH in der 39.Minute durch zwei verwandelte Freiwürfe von Jänich. Verlängerung!!!

In den fünf extra Minuten besannen sich die Shooters noch einmal, verteidigten sehr gut und spielten offensiv erfolgreich zusammen. So war es beispielsweise im Angriff immer wieder O´Garro, der Grevesmühl & Sheard in Szene setzte und die ihre Chancen wiederum hochprozentig verwerteten. Dank eines 1:8 Lauf zu Beginn der Verlängerung, war das Spiel dann endgültig entschieden und die Shooters feierten mit 79:85 ihren 4.Ligasieg in Folge.

„Ich denke, die Zuschauer, wovon die meisten Shooters Fans waren, haben ein sehr spannendes und attraktives Spiel gesehen. Der TKH hat ein starkes Spiel gemacht und wir mussten über die komplette Spielzeit um diesen Sieg kämpfen. Vor allem die sehr starken Korfhage, Jänich und Bunts haben uns das Leben schwer gemacht. In der Overtime hatten wir mit Svenni den Matchwinner auf unserer Seite. Er hat einfach das getan, was er am besten kann, nämlich abdrücken und treffen. Toll war auch wieder die Unterstützung für unser Team. Die knapp 25 mitgereisten Fans haben uns wieder bis zuletzt angefeuert. Damit stehen wir weiter auf dem 3.Platz und haben es weiter selber in der Hand diesen Platz bis zum Ende der Saison zu halten“, so Teammanager Jan Gebauer.

 

Spieler / Punkte / Dreier/ Freiwürfe

Michael Ani 4 – 2/2
Michael Birkenhagen 3 – 1/2
Tim Benkelberg 4 – 0/1
Jan Gebauer – – –
Samuel O`Garro 18 – 8/11
Nikolaos Tsokos dnp.
Lennart Holsten 2 – –
Boris Vorkapic 6 – –
Solomon Sheard 29 – 1/3
Antoni Rodriguez Ubach 2 – –
Sven Grevesmühl 17 3 2/4
Mourad Chami – – –